Sonntag, 9. Januar 2011

16 Tage....

  • ausschlafen
  • rumbummeln
  • in den Tag leben
  • ausschlafen
  • länger aufbleiben
  • an fast nichts denken müssen
  • keine Pausendosen vorbereiten
  • ausschlafen
  • fast keine Termine
  • faulenzen
  • puzzeln
  • lesen
  • phasenweise nicht mal mehr telefonieren
  • ausschlafen
  • dösen
  • auschlafen
  • ausschlafen
  • ausschlafen

Dieses traumhafte Gefühl, am Abend ins Bett zu gehen und den Wecker NICHT einzuschalten, zu wissen, man kann schlafen, so lange man will. Kind ist inzwischen aus dem Alter raus, wo es in der Nacht oder am frühen Morgen den mütterlichen Schlaf beendet. Für mich ist es einfach das wunderbarste, das entspannendste überhaupt. Ausschlafen können. Nicht das ich das jetzt extrem übertrieben hätte, außer Neujahr, da war es 11 Uhr als ich wach wurde, sonst bin ich gegen 09:00 aufgewacht. Um dann einfach noch im warmen Bett zu liegen und rumzuliegen. Einfach so. Zu wissen, man muss ja nicht aufstehen, wenn man nicht will.
Ist das ein Traum.
Heute ist es ausgeträumt. Der Wecker ist gestellt. 05:45 Uhr wird er mich anschreien und es wird erwartet, dass ich aufsstehe. Mitten in der Nacht. Im stockdusteren und eiskalten. Braucht ja kein Mensch. Und wie jeden dieser Aufsteh-Momente frage ich mich, wer das erfunden hat. Das die Menschheit zu unchristlichen Zeiten aufstehen muss. Bis heute, hat es sich derjenige nicht gewagt, bei mir vorzustellen. Traut sich nicht.
Kann ich verstehen!!

(Geschrieben auf dem Netbook, das offensichtlich keine Text-Absätze leiden kann..)

Kommentare:

  1. Ach ja, der Trott geht wieder los! Packen wir's an!
    Grüßle
    Ursel, die Rabenfrau

    AntwortenLöschen
  2. *gääähn* ebenfalls frühe Grüße...Hier klingelt zwar kein Wecker, werden aber dennoch genauso zuverlässig um 6:00 Uhr aus dem Bett geworfen.

    AntwortenLöschen
  3. Ohja, und ich hab es auch sooo genossen... diese Zeit nach Weihnachten genieße ich immer... zu Hause sein... gemütlich... alle drei zusammen... etwas unternehmen... diese Zeit finde ich schöner als die im Sommer.
    Und die Zeit vor Weihnachten kannste eh knicken... daher ist die danach besonders schön.

    Ich trauere dem schon heute hinterher!

    AntwortenLöschen