Dienstag, 12. Oktober 2010

S.O.S

Ich weiß, hier fehlen seit Wochen die passenden Bildchen für die Postings, aber ich finde zur Zeit nix vernünfitges und überhaupt hat einer im Moment meinen Alltag auf "Fast-Forward" gestellt und spult nun unermüdlich wie ein Hamsterrad vorwärts. Die Handbremse kann ich nicht finden und ständig fehlt mir Zeit.

Apropos Hamster.

Hatte ich doch heute Abend eine ganz entzückende Diskussion mit dem zukünftigen Geburtstagskind. War es heute Nachmittag bei einer Freundin und beim gehen wurde mir mitgeteilt "die J. hat einen Hamster und ich will auch einen".

Äh, verwirrt und panisch blickte ich auf und wurde von J.´s Mama auch sofort gefragt, ob sie denn meinem Tochterkind einen zum Geburtstag schenken sollen.

*panikanfall*

Bis ich aufgeklärt wurde, dass es sich dabei offensichtlich um ein Spielzeug handelt. Nun muss man wissen, dass Tochterkind grundsätzlich keine Wünsche hat zum Geburtstag und ebenso wenig zu Weihnachten. Seit Jahren warte ich nun auf DEN Wunsch, den wir ihr, nach Möglichkeit, ja auch von Herzen gerne erfüllen würden. Ganz erwartungsvoll auf die glänzenden Augen des Kindes ausgerichtet.

Jo. Doof nur, dass da nie was kommt. Jedes Jahr vor ihrem Geburtstag gilt es, Wünsche zu wecken, die vorher nicht da waren. In Ermangelung von Fernsehwerbung (da bin ich als einziges in meiner Mütterkarriere extrem konsequent, weil ich Werbung echt hasse) müssen wir also immer losziehen, in diverse Spielwarenläden. Muttern mit einem Stift bewaffnet und die 297 urplötzlich aus dem Nichts entstehenden Wünsche werden notiert. Wirklich Wahsinn, wie gut das funktioniert. Betrete einen Laden ohne ein materielles Bedürfnis und binnen 10 min. bist Du ein einziges sehnsuchtsvollen Wesen voller "das-will-ich-haben"-Wünsche.

Nun. Kind wird dann tagelang danach immer mal wieder gefragt, was es denn jetzt noch haben möchte und die Wunschliste schrumpft drastisch auf 15 %. Den Rest hat es bereits wieder vergessen.

Jene Dinge also, die immer wieder auftauchen und erwähnt werden, kaufe ich schlußendlich. Scheint zumindest einen gewissen Erfolg zu haben - beklagt hat sich Tochterkind noch nie. Mich nervt es zwar total, dass es praktisch zwanghaftes Wunschwecken ist - aber was will ich machen, wenn es nie sonst etwas gibt?

Kommen wir also von meinem weiten Gequatsche rund um den Brei zu besagtem Hamster zurück. Muttern, die heute das Paket mit den diversen Geschenken bekommen hat, freut sich also wirklich von Herzen zu hören das Kind nun "bitte-bitte-bitte-bitte-diesen-Hamster" geschenkt bekommen möchte und "alle-anderen-Sachen-nicht-mehr".

Super. Höre ich gerne. *zähnefletsch*

Über eine halbe Stunde habe ich ein tränenüberströmtes Kind, dass am besten gleich, jetzt sofort, heute Abend noch, diesen HAMSTER haben will. Unfassbar. Wir reden hier von einem gaaaaaanz entzückenden *hust* Plastikhamster, der wasweißich kann, oder auch nicht.

Mag ihn einer sehen: Hamster-Link

Toll, nicht wahr? Da macht man sich einen Kopp wie nix und am Ende hat man ein theatralisch sich fast auf den Boden werfendes *sehrübertreib* Kind, dass einen Plastikhamster für 7 Euro schlagmichtot will, der vermutlich binnen einer Woche im Kinderzimmer-Nirwana verschwunden ist.

(Der Hamster wird nun nach Rücksprache von J.´s Mutter zum Kindergeburtstag geschenkt).

Das bringt mich zu Problem 2 - der Platz -

Wo bitte kann ich einen Raummeter Platz bestellen? Da wir noch eine Schlafcouch im Kinderzimmer beherbergen, haben wir zu wenig Regale. Viel zu wenig. Und wenn ich die verpackten Geschenke so betrachte (hauptsächlich nun Gesellschaftsspiele + Bücher) müsste mir bitte jemand etwas Platz liefern - bitte Mail an mich, ich sage Euch dann meine Adresse ;-D

Und Problem 3 wäre auch sehr akut. Um nicht zu sagen, es brennt.

Kind möchte bitte eine Schatzsuche zur Geburtstagsparty. Diese ist in 12 Tagen. Bis dahin möchte bitte jemand hier vorbeikommen, am Veranstaltungsort starten und eine gut durchdachte, witzige Schatzsuche von ca. 1,5 Stunden Länge vorbereiten.

Freiwillige??

Problem 4 wären die "Mitgebsel" für die Kinder, macht man ja auch irgendwie gerne, gab es ja schon zu meiner Zeit. Ich habe jedoch null Ideen, das Internet macht mich nicht schlauer und bei insgesamt 13 Kindern, wäre es auch nett, wenn sich die Kosten im Rahmen halten könnten.

Also?

Wer fängt an???? Ideen, Anregungen, die Raummeter und die ausgearbeitete Schatzsuche bitte zu mir.

*knicksmach*

Kommentare:

  1. ALso eine Schatzsuche hat unsere Ärztin für kurzem für ihren Sohn gemacht, die könnte ich fragen , allerdings sehe ich sie erst nächste Woche, sie hat gerade Urlaub.
    Mitbrignsel mache ich imme sowas + Süßkrams:http://www.geburtstagsfee.de/mitgebsel-zur-kinderparty-sh-2.html?gclid=COeX3bek0KQCFYuB3godSUMWJw

    Und der Hamster, ist wohl echt nicht das Problem oder ;o)

    AntwortenLöschen
  2. na, den Hamster gibt's anscheinend in mehreren Farben :p da könnt es doch mehr als einen geben, oder?
    :-)

    AntwortenLöschen
  3. Na hätte ich das eher gewusst, dann hätte ICH als beste Tante ever ihr natürlich diesen Hamster gekauft. Aber nun legt ihr Geschenk bereits hier...dumm...

    AntwortenLöschen