Freitag, 14. Mai 2010

Irgendwann bin ich Buddha

Es könnte zwar noch ein bis zwei Jahrhunderte dauern, aber wenn es so weitergeht, klappt es auch schon früher damit. Dann sitze ich erleuchtet auf dem Berg und strahle einen Frieden aus, wie unsere Erde an Tag 1 nach dem Urknall. Ich werden vor Ruhe glänzen und meine innere Ausgeglichenheit wird sich über die Erde ziehen, wie ein Netz.

Äh. Ja. Oder so ähnlich. Jedenfalls gibt sich jemand, wer auch immer, alle erdenkliche Mühe. Sämtliche möglichen Tricks werden angewandt, um mein inneres (nicht vorhandenes) Gleichgewicht umzuwerfen, so dass ich gezwungen werde, mich neu auszurichten, zu entspannen und *oooohhm*, zu beruhigen.

Neueste Übung des mir unbekannten großen Meisters, war/ist mein Hörsturz Ende April. Damit ich keinen Dummfug anstelle und mich am Ende noch wohl fühle, fing mein linkes Ohr einfach mal an, dicht zu machen und ein gaaaaaanz entzückendes Brummgeräusch zu produzieren. Ist das lustig. Und noch witziger sind so reizende HNO-Ärzte, die einem in 90 sec. durchs Behandlungszimmer zerren und mit einem Blick auf den Hörtest bereits wissen, dass "es sich um einen Hörsturz mit Tendenz zu Meniere" handelt. Mein entsetzter Hinweis, das mir aber nicht schwindlig sei, wurde mit einem trockenen "das kann ja noch kommen" abgeschmettert.

Aber meine Güte, auf dem Weg zum Buddha-Dasein, geht man eben kurvige Strecken und nun üben wir Lektion 2196 "KopfGeräusche wegatmen und auftretende Schwindelgefühle zu ignorieren" (und ich könnte schwören, die sind jetzt eh nur psychisch, weil er das böse Wort "Meniere" erwähnte.. ).

Vielleicht hat sich mein Körper auch nur gegen das erneute, periodisch auftretende, Phänomen des Geburtstages gewehrt. Wer weiß das schon?

Und so übe ich mich eben darin, in allen Lebenslagen "spontan zu entspannen" und Unruhe oder ähnliches "einfach wegzuatmen". (Sollte Euch demnächst eine dunkelhaarige Frau auf dem Mittelstreifen der A 66 begegnen, die mit lauten "ooohm"-Geräuschen im Lotussitz einen Stau produziert - Ihr wisst Bescheid!)

Abgesehen davon geht mir seit Tagen nicht aus dem Kopf, dass ich in guten 4 Monaten nicht nur zum vierten Mal Tante bin *freu*, sondern dass dann bereits der HERBST vor der Tür steht. Mitte September kann man sich gemeinhin ja schon auf kühlere Tage einstellen und wenn das so weitergeht, muss sich unser Organismus gar nicht erst um gewöhnen. Es wird von kalt auf kalt übergehen und vermutlich fallen Anfang Oktober schon die ersten neuen Schneeflöckchen vom Himmel.

Ist das fein?

Was mich abschließend darauf bringt, dass in guten 7 Monaten Weihnachten vor der Tür steht, Zeit also, sich über die ersten Geschenke Gedanken zu machen.

Und falls jetzt jemand denkt, ich bin irre, könnte er unter Umständen Recht haben ;-D

*ooohhhhhmmmmmm*

Kommentare:

  1. Ha! *grööööhl* Mein liebstes Buddhaschwesterlein, bekomme ich dann eine Audienz bei Dir wenn Du zu höheren Sphären aufsteigst? Muss ich Dir dann deine nackigen Füße küsse und rückwärts aus dem Raum gehen?
    Du machst das großartig, eine böse böse Prüfung die dir da zu Füßen geworfen wurde, die Du aber großartig meisterst und dich somit unentbehrlcih für den Posten des Buddhas machst.
    Zu Deiner Herbsttheorie und dem Organismus und so, da könntest Du durchaus Recht haben, ich hab permanent Lust auf Tee-Abende, Orangenduft und gebrannte Mandeln. Auch nicht Normal. Mein Körper denkt *kalt = Winter = Weihmachten = Hormone für obige Gelüste ausschütten* Mein Kopf erinnert dann ab und an daran, das ich ja jetzt Lust auf Eis, kurze Hosen und Wassermelone haben müsste. Ist aber schwer das mein Körper mir glauben kann, wenn man um die Uhrzeit bereits auf der Couch liegt, ne Decke über den Füßen und die Heizung brummt auf 5....
    kussie :-*

    AntwortenLöschen
  2. Hallöle,

    das Leben geht schon komische Wege.

    Mach es wie der Buddha, integriere den Neantertaler(in) in Dir und sei strebsam wie die gemeine Hausschnecke...:-)
    http://ahimsayama.blogspot.com/2010/05/na-da-bin-ich-ja-weit-gekommen.html

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Ahimsayama




    P.s. Anhänger der Guerilla-Meditation?
    http://oekomed.blogspot.com/2010/01/1podttcast-zur-okomed-bei-ruhr2010.html

    Gefährlich auf der Autobahn!

    AntwortenLöschen