Dienstag, 12. Mai 2009

Ein Leben mit der "4"


Ja, doch, doch, es gibt mich noch. Ich bin nicht zusammen mit der Vierzig auf Nimmerwiedersehen nach Timbuktu ausgewandert (wo liegt das überhaupt?), ich war nur schreibfaul. Oder, nennen wir es kreative Pause, dass klingt vieeel besser. Seit 10 Tagen nun nenne ich die "4" mein eigen, sie klemmt und zwackt noch ein wenig, aber gut, wir freunden uns langsam an. Wird schon werden mit uns beiden. Die Feier war schön, viele Leute, viel Sonnenschein und viele Geschenke, es wurde mir einfach gemacht, dieser Übergang ins neue Lebensjahrzehnt. Ich danke daher auch hier nochmal allen für die lieben Glückwünsche und die tollen Geschenke.

Deutlich erkennbar war die Tendenz, mir "und vor allem Gesundheit" zu wünschen, was mir dann doch zu denken gab. Entweder war ich tatsächlich (und das stimmt ja auch) zuviel krank im vergangenen Jahr, oder aber, die Älteren und Wissenden ahnen, dass es noch schlimmer wird mit steigendem Alter? *urgs*. Da freue ich mich dann aber ganz arg ..

Was haben wir noch gelernt im neuen Jahrzehnt?

Das die lieben Kollegen doch noch lieber sind, als gedacht - und mir ganz unerwartet alle zusammen ein Geschenk gemacht haben. Eine WiiFit, sprich, dass Balance Board für die Wii.

So kommt es dann, dass einen eines Tages der eigene Mann in Unterwäsche auf dem BalanceBoard begrüßt und ganz entgeistert seinen BMI auf dem Bildschirm anstarrt. *grins*. Tja - nun hat er ein Ziel für die nächsten zwei Monate. Und die optische Unterhaltung, wenn der Ehemann imaginäre Hula-Hopp-Reifen schwingt - köstlich - mit nichts zu bezahlen. Wie gut allerdings, dass es keinen Spiegel gibt, wenn ich meinen alternden Körper auf dem Board rumhopsen lasse. Aber war ich noch bei der ersten Runde ganze 48 Wii-Fit-Jahre alt *heul*, war ich gestern schon nur noch 36 Jahre jung. Jepp. Noch zwei Monate und ich gehe wieder in den Kindergarten ;-D

Das Ding ist lustig, macht mich motorisch zur Schnecke und verursacht doch tatsächlich Muskelkater.

Gibt es noch größere Erfahrungen seit jenem denkwürdigen Tag?

Nun, nach wie vor bin ich kulinarisch gesehen, eine Katastrophe, weil ich

a) Essen nicht wirklich zu würdigen weiß , weil ich keine Ahnung davon habe
b) ich nicht kochen kann (außer Otto-Normalo-Standard) und
c) meine feinmotorischen Fähigkeiten in Bezug auf Tortenböden belegen gegen Null tendieren.

Ich habe heute meinen lieben Kollegen zwei Erdbeer-Kuchen gemacht, WEIL man partout nix gekauftes haben wollte, sondern etwas von mir selbst fabriziertes. Super. Da ich die Kollegen ja nicht vergiften will, habe ich mich für die einfachste Variante entschieden. Belegen wir mal eben schnell einen Tortenboden.. haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.

Mal eben schnell.

3/4 meiner Arbeitzeit ging dabei drauf.

Merke.

a) Wenn Du vier Päckchen Erdbeeren, zwei Päckchen frische Schlagsahne in der Hand hältst, erfährst Du nach der 20. Runde durch den A...DI-Markt, dass man dort keinen Tortenguss führt.
b) Du wirst blöd angeschaut, wenn Du die Erdbeeren + die Sahne zurück ins Regal legst und den Laden verlässt.
c) Wenn Du endlich aus dem nächsten Discounter (wir haben pro Einwohner einen im Ort) zurückkommst, lästern schon die Kollegen, wo Du bitte jetzt herkommst.
d) Erdbeeren schnippeln und kunstgerecht auf dem Tortenboden zu drapieren, sieht einfacher aus, als es ist. Diese doofen Erdbeeren sind leider nicht nach DIN Norm passform gerecht. Sehr schlecht. Muss dringend dran gearbeitet werden.
e) Der Tortenguss brennt am Topfboden an, der hinterher so schwarz ist, wie die heißeste Hölle
f) Tortenguss lässt sich ebenfalls nicht normgerecht auf und zwischen den Erdbeeren verteilen, er türmt sich in der einen Ecke um in der anderen Ecke die Erdbeeren zu ignorieren oder einfach über den Rand zu laufen.
g) Frische Sahne mit dem Handmixer geschlagen bewirkt, dass man nach 20 min. einen Krampf im Arm hat und die Sahne nach wie vor flüssig vor sich hin schwabbelt.
h) Erdbeer-Kuchen von einer Frisch-Vierzigerin ohne jegliches motorisches Feingefühl gemacht, sehen im fertigen Zustand aus wie Art-Deco. Oder moderne Kunst.
i) Die Kollegen haben auf jeden Fall viel zu lachen.

Weiter durfte ich im neuen Lebensjahrzehnt eine Online-Marketing-Umfrage mitmachen (mache ich seit Jahren) und kam in den Genuss mein Alterskreuzchen jetzt noch eine Spalte weiter unten, bei "40 bis 49" machen zu dürfen *schrei*. Ich sage jetzt nicht, wieviel Reihen darunter es noch gibt..

Schön ist es auch, wenn sechs Tage nach dem nach den Wechseljahren schreienden eigenen Geburtstag, die jüngste Schwester entzückende 28 Jahre jung wird... das ist auch cool, insbesondere, wenn Dir das Wesen versichert, wenn sie in meiner Lage wäre (nämlich die weitaus ältestes Schwester von dreien zu sein), sie sich erhängen würde. Fein.

Auch mein 8 jährigere Neffe guckte etwas sparsam, als ich ihn dezent darauf aufmerksam machte, dass es später mal klar ist, dass er (wenn groß, verheiratet und selbst Kinder), er die alte Tante regelmäßig besuchen müsse. Mit Blümchen und so.. *grins*. Ich schätze, der arme Kerl plant jetzt bereits seine Auswanderung nach Neuseeland.

Ihr seht, ich bin noch da - geschwätzig wie eh´und je, selbstverständlich OHNE jegliches Altersproblem - auch wenn ich jetzt gleich losziehe zum Optiker.

Ich brauche dringend eine Lesebrille.

Kommentare:

  1. Herrlich Nicole,wirklich herrlich geschrieben! ich musste mir echt den Bauchhalten vor lauter lachen!

    Na dann musst Du bei unserem, hoffentlich baldigen, Treffen mal so ein kleines Erbeerküchlein mitbringen, denn wenn man fleissig übt klappt das auch irgendwann, nöch?

    Liebe Grüsse

    Sabine bei den 7 Zwergen hinter den 7 Bergen

    AntwortenLöschen
  2. och, von deinem Kuchen hätt ich auch gerne probiert! und die lieben Kollegen hätten mich ruhig mal fragen können, ob ich mich am Geschenk beteiligen möchte... tz!
    Timbuktu liegt übrigens in Afrika, in einem Lädle namens Mali.
    küsschen!

    AntwortenLöschen
  3. Ich spendiere dir mal eine Runde Mitleid für dein hohes Alter *ggg*! Art-Deco-Erdbeertorte, das hat doch was, finde ich! Immer noch besser als der Erdbeer-Haufen, den wir mal servierten, und geschmeckt hat das Zeug damals auch noch nicht mal! Inzwischen machen wir Erdbeertorte übrigens ohne Guss: Vanille-Sahne aufstreichen, halbe Erdbeeren drauflegen, fertig!
    LG
    die Rabenfrau

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube den Vergleich mit Inge & Irma hat ihn so geschockt *g*
    Ich lass` Dir mal liebe Grüsse hier, ich komme nicht zum telefonieren zur Zeit, weisst Du schon wer Freitag ins schwimmen geht ?

    AntwortenLöschen
  5. Liebe alte Hasenfrau,
    ich hab Dich lieb, Du weissts genau.
    Die Faltencreme macht mir nichts aus,
    Du liebes altes klappriges Haus.

    Auch mit 50, Du wirsts sehn,
    bist Du noch faltenlos und schoen.
    Drum sei doch froh, und Gott sei Dank,
    Du bist gesund und garnicht krank.

    Du alterst wie ne Flasche Wein,
    bist erst mit 40 richtig fein.
    Hipp Hipp Hurra, ruf ich Dir zu,
    und lass dann endlich in Ruh.

    :)

    AntwortenLöschen
  6. Och mensch, es soll natuerlich heissen,

    und lass DICH dann endlich in Ruh.

    AntwortenLöschen